Home  |  Impressum  |  Sitemap
Quelle: pexels.com

Nachzug von Kindern zu ihren Eltern in Deutschland

Kinder, die mit ihren Eltern nach Deutschland kommen möchten, müssen einen eigenen Visumsantrag stellen. Auch beim Kindernachzug gelten unterschiedliche Voraussetzungen, je nachdem ob der in Deutschland lebende Elternteil Deutscher oder Ausländer ist.

 

Kindernachzug zu Deutschen
Ein Visum zur Familienzusammenführung unter einfacheren Voraussetzungen erhalten Kinder bis einschließlich 17 Jahre, die mit ihrem deutschen Elternteil in Deutschland zusammenleben möchten.
 
Kindernachzug zu AusländerInnen
Wie beim Ehegattennachzug muss auch beim Kindernachzug zu einem Ausländer der Lebensunterhalt gesichert und genügend Wohnraum vorhanden sein. Des Weiteren müssen beide Elternteile oder der allein personensorgeberechtigte Elternteil eine Aufenthaltserlaubnis, Niederlassungserlaubnis oder eine Erlaubnis zum Daueraufenthalt-EG besitzen.
Wenn das minderjährige ledige Kind das 16. Lebensjahr vollendet hat, erhält es nur dann eine Aufenthaltsgenehmigung, wenn es die deutsche Sprache beherrscht (C1-Niveau) oder anderweitig seine Integration in Deutschland gesichert ist. Vor Vollendung des 16. Lebensjahres werden keine Deutschkenntnisse vorausgesetzt.
 
Kindernachzug zu freizügigkeitsberechtigten EU-BürgerInnen, EWR-Staat-Angehörigen und SchweizerInnen

Hier gelten die günstigeren Regelungen des Freizügigkeitsrechts von UnionsbürgerInnen und ihren Familienangehörigen.